E4Kids Blog

#5 Wie lernst denn du?

Vor ein paar Jahren wollte ich lernen, wie man ein gewisses Musikprogramm bedient. Ein befreundeter Musiker hatte sich bereit erklärt, mir dies beizubringen. Wir saßen vor dem Rechner und wollten mit dem Unterricht anfangen. Als ich aber einen Schreibblock und einen Stift aus meiner Tasche holte, schaute er mich leicht amüsiert an. „So lernst du das nicht!“ sagte er. „Du musst zuschauen und zuhören, dann selber machen.“ „Oh doch“, antwortete ich, „wenn ich das nicht aufschreibe, dann werde ich es spätestens morgen vergessen haben!“

mehr lesen >>>

#4 Die Innenwelt des Kindes

Ich bin leicht genervt. Wir stehen im Supermarkt. Mein Kind spielt mit dem neuen Smartphone und hilft mir in meinen Überlegungen nicht weiter, was ich alles für den Familienbesuch zum Essen einkaufen soll. Ich treffe die Entscheidungen alleine, lade das Auto mit dem Eingekauften und dem hypnotisierten Kind und fahre los. Uns kommt ein Auto entgegen, dekoriert mit herzförmigen roten Luftballons, die Wörter „Just Married“ über die Haube in Rasierschaum gesprüht. „Ach, wie schön!“ sage ich, aber als meine Tochter diese schöne Szene miterleben möchte, ist das Auto schon an uns vorbei und außer Sichtweite. „Wenn du auf dem Handy spielst“, sage ich etwas rechthaberisch, „verpasst du das, was in der Außenwelt passiert!“ Blitzschnell kommt die Antwort: „Ja, aber dafür habe ich eine Innenwelt!“

mehr lesen >>>

#3 Selbstbewusstsein – kommt es von selbst?

Selbstbewusstsein. Was ist das? Wo kommt es her? Wie kann es definiert werden? Wenn man nach dem Duden greift, findet man folgende Möglichkeiten: „a. (Philosophie) Bewusstsein (des Menschen) von sich selbst als denkendem Wesen; b. das Überzeugtsein von seinen Fähigkeiten, von seinem Wert als Person, das sich besonders in selbstsicherem Auftreten ausdrückt“. Man könnte also meinen, Selbstbewusstsein sei eine autarke Angelegenheit, ein abgekapselter persönlicher Zustand. Nach der zweiten Definition sei Selbstbewusstsein etwas, wovon man eine gewisse Menge hat, wie Kapital auf der Bank. Man habe dies genetisch geerbt oder auf eigenständige Weise akquiriert – oder eben nicht. Dass diese Interpretation nicht der ganzen Wahrheit entspricht, sollte uns aber schon bewusst sein. Eigentlich basiert unser Selbstbewusstsein nicht nur auf dem, was wir selber denken und tun, sondern auch auf dem, was wir in unseren Interaktionen mit anderen erleben. Also unser Kapital liegt nicht unberührt auf der Bank – es gibt sowohl Einzahlungen als auch Abbuchungen!

mehr lesen >>>

#2 Warum ist Musik und gerade das aktive Musizieren so wertvoll für unsere Kinder?

„Musik ist ein wesentlicher Bestandteil menschlichen Lebens und eine der Grundformen menschlicher Äußerung. Sie ist die Sprache, die überall auf der Welt verstanden wird und führt Menschen zu einer Gemeinschaft zusammen.“

Mit diesen Worten führt der aktuelle Bildungsplan für Realschulen in Baden-Württemberg in das Fach Musik ein und festigt somit dessen Stellung im Fächerkanon der allgemeinbildenden Schulen. Betrachtet man die Geschichte der Menschheit, so ist festzustellen, dass unsere Vorfahren bereits vor 45.000 Jahren mit Klangerzeugern aus Knochen und anderen Materialien einen Teil ihre Kultur definierten. Somit war die Musik schon damals ein zentraler Bereich des schöpferischen Schaffens. Vergleicht man die Entwicklung der Musik zum Beispiel mit der Etablierung der Landwirtschaft, so ist diese mit ihrer Entstehung vor ca. 13.000 Jahren eine eher neuartige Erscheinung.

mehr lesen >>>

#1 Salam aleikum
‏السلام عليكم‎

»Salam aleikum!« Provoziere ich? In letzter Zeit scheint auch die geringste Anlehnung an dem Islamischen, dem Arabischen, die Gemüter zu erhitzen und zu spalten. In Zeitungs-, Radio- und Fernsehberichten und vor allem in den sozialen Medien erfährt man eine Polarisierung der Meinungen zu diesem Thema, die besorgniserregend ist. Aber zu welchem Thema eigentlich? Viel mehr ist es ein Themenkomplex, so breit gefächert wie die Gesellschaft selbst; ein Themenkomplex, der hier in Deutschland in den letzten Jahren, spätestens jedoch seit Christian Wulffs »Islam-gehört-zu-Deutschland«-Rede, reichlich für Gesprächsstoff gesorgt hat. Der Tonfall der Diskussion ist durch die neuesten Entwicklungen im Nahen Osten, in Afrika und sogar auf europäischem Boden nur rauer geworden.

mehr lesen>>>